Niederländisch

JA, DAT KLOPT!

Ja, es stimmt wirklich!  Schon seit 20 Jahren wird an unserer Schule Niederländisch als frühe Fremdsprachenbegegnung angeboten.
Zu Beginn der 2. Klasse können Schülerinnen und Schüler das Unterrichtsangebot Niederländisch wählen. Es wird pro Woche einstündig unterrichtet und erstreckt sich dann durchgehend bis zum Ende der 4. Klasse.
Wir möchten die Kinder für die Sprache unseres Nachbarlandes sensibilisieren, die überwiegend spielerisch vermittelt wird. Schwerpunkte sind dabei das Hörverstehen und Sprechen. Unterschiede und Gemeinsamkeiten der deutschen und niederländischen Sprache und Kultur werden erarbeitet. Ein Lieblingsthema bei den Kindern ist immer das Königshaus!
Dank der räumlichen Nähe verstehen wir die niederländische Sprache vorrangig als Begegnungssprache. Wir ermutigen unsere Schülerinnen und Schüler immer wieder, z. B. bei Einkäufen mit ihren Familien in niederländischen Geschäften es ruhig mal mit „Alsjeblieft, Bedankt und Dag“ zu wagen! Im 4. Schuljahr führen wir als „Highlight“ einen Austausch mit gleichaltrigen Schülerinnen und Schülern einer Partnerschule durch. Wir bereiten die Kinder auf den Austausch vor, indem die erste Kontaktaufnahme per Briefwechsel erfolgt. Darin stellen sich die Kinder ihrem niederländischen bzw. deutschen Partner vor. Sie erfahren in den Briefen bereits viel über die Familie, Haustiere, Hobbies, Lieblingsfächer, Lieblingsmusik und vieles mehr. Ein Foto des Partners wird natürlich auch mitgeschickt! Richtig spannend wird es, wenn das erste Treffen im Frühjahr stattfindet und sich die Kinder persönlich gegenüberstehen. Die anfängliche Scheu legt sich dann aber recht bald bei Spiel und Spaß!

Austausch 2016:
Nachdem sich die 21 Schülerinnen und Schüler des Niederländischunterrichts der 4. Klassen und die Kinder aus den Jahrgängen 4 und 5 unserer Partnerschule „De kinderboom“ aus Slochteren bereits im Oktober vergangenen Jahres in Briefen vorgestellt und sich kurze Zeit später in Winschoten persönlich kennenlernen konnten, erfolgte am 6. April die Begegnung an unserer Partnerschule in Slochteren.
Mit dem Bus fuhren unsere Kinder gemeinsam mit Frau Leemhuis und Frau Meier nach Slochteren.

slochteren 16 046 slochteren 16 048

Nach einem herzlichen Empfang und einem gemeinsamen Frühstück machten sich alle gemeinsam auf den 15-minütigen Fußweg zur Fraeylemaborg.
Unsere Kinder waren total begeistert von der Burg, die heute als Museum fungiert.

slochteren 16 042 slochteren 16 040
slochteren 16 041 slochteren 16 039

In Gruppen musste eine „speurtocht“ absolviert werden. Bei der Schnitzeljagd wurden die Schüler durch alle Räume geführt und lernten auf spielerische Weise das Leben auf einer Burg kennen. Die Kinder zeigten sich begeistert von den prachtvollen Zimmern der Burgfamilie.
Anschließend ging es zum Fitnessprogramm in die örtliche Turnhalle von Slochteren.

slochteren 16 027 slochteren 16 026
slochteren 16 025 slochteren 16 024
slochteren 16 019 slochteren 16 033

Dort mussten unsere Kinder mit ihren niederländischen Partnern verschiedene Parcours und Stationen absolvieren und lernten sich dabei noch besser kennen.
Es wurde viel geschwitzt aber auch gelacht!
Der anschließende Besuch in den Familien der niederländischen Partner war dann auch richtig spannend und aufregend!

Alles in allem –

ein supertoller Tag!!!

slochteren 16 034

Begegnung in Weener am 01.06.2016
Der Gegenbesuch an unserer Schule begann ebenfalls mit einem gemeinsamen Frühstück in unserer Mensa.

slochteren 16 047 nl 1.6.16 009

Im Anschluss zeigte Frau Schmidt den niederländischen Eltern, die den Fahrdienst mit PKW´s übernommen hatten, bei einem Rundgang die Schule.
Nach der Pause gingen die niederländischen Schüler mit ihren deutschen Partnern in den Unterricht.

nl 1.6.16 017 nl 1.6.16 011
nl 1.6.16 014 nl 1.6.16 016

Auf dem Plan standen die Fächer Deutsch, Mathe, Englisch und Bastelworkshops. Die niederländischen Kinder zeigten sich erstaunt über die großen und prall gefüllten Schultaschen unserer Schüler. Im Ganztagsbetrieb der niederländischen Schulen gibt es grundsätzlich keine Hausaufgaben, d.h. alle Materialien verbleiben in der Schule!

nl 1.6.16 031 nl 1.6.16 033
nl 1.6.16 028 nl 1.6.16 034

Nach der großen Pause durfte jeder Schüler ein Stofftasche kreativ bemalen. Auf fast allen Taschen wurden u.a. die niederländische und die deutsche Flagge als Zeichen der Verbundenheit gemalt.

nl 1.6.16 037 nl 1.6.16 036

Bei einem gemeinsamen Mittagessen in unserer Mensa durften sich die Kinder nach einem anstrengenden Vormittag stärken.

nl 1.6.16 040 nl 1.6.16 039

Danach besuchten unsere Gäste die Familien ihrer deutschen Partner und konnten für kurze Zeit die deutsche Lebensweise schnuppern.
Nach einem leckeren Imbiss (von unseren Eltern gezaubert) verabschiedeten wir unsere Gäste nach einem wirklich schönen Tag.

Dieser Schüleraustausch wurde von der „Ems-Dollart-Region“ (EDR) im Rahmen des Interreg V Rahmenprojekts „Netzwerk“ finanziell unterstützt.

 

9. Juni 2015: Besuch der niederländischen Gäste in Weener:

austausch NL 15.1 040 austausch NL 15.1 002
Der Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach ging es in den Unterricht.
austausch NL 15.1 019 austausch NL 15.1 025
Der Tanz klappte recht gut. Beim Bemalen der Stofftaschen zeigten die Kinder ihre Kreativität.

Nach dem Mittagessen in der Mensa startete eine Stadtrallye, bei der die niederländischen und unsere Kinder in Gruppen gemeinsame Aufgaben lösen mussten.
Danach fand ein Besuch in den deutschen Gastfamilien statt, bevor es am späten Nachmittag nach einem ereignisreichen Tag für unsere Gäste zurück nach Slochteren ging.

17. Juni: Gegenbesuch unserer Schüler in Slochteren

austausch NL 15.1 038 austausch NL 15.1 043
Begrüßt wurden unsere Schüler und Lehrerinnen mit einem Frühstück. Im gemeinsamen Unterricht wurde geschrieben, gebastelt und gemalt.
austausch NL 15.1 049 austausch NL 15.1 048
austausch NL 15.1 054 austausch NL 15.1 060
Beim Spielen lernten sich die Kinder noch besser kennen.

Gespannt und auch ein bisschen nervös besuchten unsere Kinder nach einem abwechslungsreichen Vormittag ihre niederländischen Partner zu Hause.
Alles in allem – ein gelungener Austausch!!!

austausch NL 15.1 030 austausch NL 15.1 065

Austausch im Schuljahr 2013/14:

slochteren 14 012 slochteren 14 019

Nachdem sich 11 Schülerinnen und Schüler des Niederländischunterrichts der 4. Klassen und Kinder der Partnerschule „de kinderboom“ aus Slochteren bereits in Briefwechseln gegenseitig vorgestellt hatten, wurde es am 26. November richtig spannend:
Mit dem Zug fuhren die Kinder mit Frau van der Zwaan und Frau Leemhuis zum Kennenlernen nach Winschoten. Dort wurden sie am Bahnhof von ihren Partnern aus Slochteren herzlich empfangen.
Nach anfänglicher Zurückhaltung und Scheu gingen die Kinder beider Schulen in der Tramwerkshal „Lijn3“ sehr schnell auf Tuchfühlung. Sie mussten nämlich gemeinsam Sandwiches „kreieren“, Pepernoten backen und basteln. Zum Abschluss wurde zu Tisch gebeten, die gebackenen Kunstwerke durften verzehrt werden. Nach diesem schönen und kurzweiligen Miteinander musste leider die Heimreise angetreten werden!

Nächstes Jahr werden sich die Kinder beider Schulen gegenseitig besuchen, um am Unterricht ihrer Partnerschule teilzunehmen und die Gastfamilien zu besuchen.
Beim eigentlichen Austausch ist es uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler den Schulalltag an ihrer Partnerschule kennenlernen. Wir legen aber auch großen Wert auf den Besuch in den Gastfamilien.
Wir freuen uns als Schule, wenn wir von manchen Schülerinnen und Schülern lange nach Abschluss des Austausches die Rückmeldung erhalten, dass sie immer noch auf privater Ebene Kontakte zu ihren niederländischen Partnern haben! Na denn: TOT ZIENS !!!
Fotos von unserem letzten Austausch: