Mathematik

Seit einigen Jahren können sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen auf völlig freiwilliger Basis an unserer schul- eigenen Mathematik-Olympiade beteiligen.

Sie erhalten wöchentlich ein Aufgabenblatt mit Knobel-Aufgaben, das sie innerhalb einer Woche lösen. Für jede abgegebene richtig gelöste Aufgabe erhalten sie Punkte, die sie bis zum Jahresende ansammeln.

Außerdem beteiligen sich in jedem Jahr mehrere Schülerinnen und Schüler an der landesweiten Mathematik-Olympiade und am Mathematik-Känguru-Wettbewerb.

Am 3. Donnerstag im März, am 15.3., war es wieder soweit:
Der 24. Känguru-Wettbewerb der Mathematik fand in ganz Deutschland statt.
An mehr als 11.250 Schulen wurde der Wettbewerb durchgeführt, mehr als 900.000 Schülerinnen und Schüler haben mitgemacht.
In der Grundschule Weener nahmen 23 Dritt- und Viertklässler teil.

Ein 1. Preis ging diesmal an Christina aus der Klasse 3a und zwei 3. Preise an Susanna und Marieke, beide ebenfals aus der Klasse 3a.
Der weiteste Kängurusprung, d.h. die größte Anzahl an aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, gelang Rebecca aus der Klasse 4c, die dafür mit einem T-Shirt belohnt wurde.
Die Lehrerinnen A. Schmidt und U. Tengler, die die Kinder auf den Wettbewerb vorbereitet hatten, freuten sich mit ihnen über das gute Abschneiden.

 

 

 

 

 

Max-Onno, Finja und Marieke erlangten einen 1. Preis, Shaqayaq bekam einen 2. Preis und Yassir, Paula und Thilo erreichten einen 3. Preis.
Allen Preisträgern wurde eine Urkunde und eine Knobelkette überreicht.
Frau Tengler freute sich über die Erfolge ihrer Schüler.