Archiv für das Jahr: 2019

Unsere CD ist da!!!


Das Warten hat sich gelohnt – unsere CD ist fertig.

Jede Klasse hat ein Lied aufgenommen, außerdem noch die Schulband und der Trommelladen.
Auch der Schulsong ist zu hören – insgesamt sind es 15 Lieder und der Song der Minimusiker.
Alle Kinder und Eltern, die noch eine CD kaufen möchten, können sie für 12 € in der Schule erwerben.
Wir wünschen allen viel Freude mit unseren Lieblingsliedern!

Unser neuer Apfelbaum

Aufgrund des 25 jährigen Jubiläums der Irma Waalkes Stiftung hat die GS Weener heute einen Apfelbaum gespendet bekommen.

Nachdem Hr. Michael Seewald mit den 24 Klassensprechern unserer Schule einen kleinen Apfelbaumexcours gemacht hat, haben alle Kinder fleißig mitgeholfen. Nachdem die Vorarbeiten tatkräftig erledigt worden sind, konnte der Baum- eine Adams Parmäne- eingepflanzt werden. Der Apfelbaum wurde von den Schulkindern mit vielen Wünschen bedacht. Nun freuen sich schon alle auf den ersten Apfel und bedanken sich bei der Stiftung und Hr. Michael Seewald für diese Spende.


Projekttag: Minimusiker

Uns´re Schule hat viele Lieder…
In den letzten Wochen haben alle Kinder Lieder eingeübt und am 2. April war es soweit:
Maxi von den „Minimusikern“ besuchte unsere Schule. Nach der Begrüßung und ein paar musikalischen Aufwärmübungen ging es richtig los. Jede Klasse hatte 15 Minuten Zeit, um ein Lied aufzunehmen. Da alle Kinder gut geübt hatten, klappte die Aufnahme nach einer kurzen Probe. Maxi und uns hat der Vormittag viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf unsere CD!
So wird sie aussehen:


Chemietag

Einige Viertklässler durften einen spannenden Tag am UEG in Leer erleben. Die Unterrichtsstunden standen ganz im Zeichen der Chemie.

Hier ein Bericht:

Wir sind am Freitag, dem 23.03.2019, mit dem Bus zum UEG gefahren und haben dort die Welt der Chemie erlebt. Wir sollten verschiedene Experimente durchführen. Wir haben geguckt, ob sich Zucker, Salz oder Kreide in Wasser auflösen. Wir haben alles erhitzt und geschaut, ob sich da wieder etwas verändert. Wir durften auch mit unsichtbaren Lösungen malen und diese später mit anderen Lösungen sichtbar machen. Ein weiterer Versuch hat uns gezeigt, welche Farben in einer einzelnen Farbe enthalten sind. Außerdem haben wir aus Gummibärchen Kleber hergestellt und daraus coole Sachen gebaut. Nach jedem Experiment wurde uns ein Showexperiment gezeigt und danach durften wir in die Pause. Um 12:30 Uhr sind wir wieder mit dem Bus zur Schule gefahren. Alle hatten viel Spaß!

Haus der kleinen Forscher

Am 28. März erhielten wir zum 2. Mal die Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“.

Darüber freuten sich besonders Frau Klaaßen, Frau Meyer und die Kinder, die ihren Entdeckergeist und Forscherdrang an zwei Nachmittagen in der Woche immer wieder an neuen Problemen und Fragestellungen ausleben.

In einigen Workshops experimentierten die Kinder und zeigten den Gästen, womit sie sich beim „Haus der kleinen Forscher“ beschäftigen: wie ein Computer arbeitet, was Luft macht, wie Autos ohne Motor fahren können und wie man mit einer Zitrone Strom erzeugen kann.

Wir wünschen allen Kinder weiterhin viel Freude beim Forschen und Entdecken!

EU – Projekttag

Am 25. März war es endlich soweit: Zum ersten Mal besuchten uns Kinder und Lehrer unserer niederländischen Partnerschule „De kleine Dollard“ aus Winschoten.

Nach der Begrüßung, zu der auch Frau Gitta Connemann gekommen war, standen für die deutschen und niederländischen Schüler einige Workshops auf dem Programm: Taschen bemalen, Tulpen basteln, trommeln, tanzen und Fingerfood herstellen.

Bei den gemeinsamen Aktivitäten lernten sich Kinder und Erwachsene näher kennen und hatten gemeinsam viel Spaß.

Alle freuen sich auf das nächste Treffen!